Horst Bingel-Preis 2018

Der Horst Bingel-Preis für Literatur wird gemäß den Vorstellungen des Namensgebers zur Literaturförderung seit 2014 vergeben.

Vorausgegangen waren lange Verhandlungen zwischen der Horst Bingel-Stiftung für Literatur e.V. und dem VS Hessen / ver.di, die den Preis zu gleichen Teilen vergeben. Laut Statuten gilt:

  • Der "Horst Bingel-Preis für Literatur" wird alle zwei Jahre gemeinsam von der "Horst Bingel-Stiftung für Literatur e. V." und der "Vereinten Dienstleistungsgewerkschaft ver.di, Landesbezirk Hessen" vergeben.
     
  • Der Preis wird vergeben an Autorinnen oder Autoren, die mindestens eine Veröffentlichung bei einem eingeführten Verlag haben und deren Werk literarische Qualität mit gesellschaftspolitischem Engagement vereinbart. Die jeweils zur Prämierung anstehende Literaturgattung wird von der Jury bestimmt.
     
  • Der Preis kann auch vergeben werden für die herausragende Tätigkeit von Persönlichkeiten, die sich bei der Literaturförderung im Sinne Horst Bingels engagiert haben. Dazu gehört die Herausgabe repräsentativer Anthologien ebenso wie die Durchführung öffentlicher Veranstaltungen, die der Vermittlung von Literatur dienen.
     
  • Der Preis wird nicht ausgeschrieben. Die Jurymitglieder – und damit die Mitglieder der Horst Bingel-Stiftung für Literatur e.V. und des ver.di Landesbezirks Hessen – können Vorschläge machen. Die Zahl der Vorschläge sollte sechs nicht überschreiten. Es müssen zur Wahrung der Parität gleich viele weibliche wie männliche Preisträgerinnen und Preisträger vorgeschlagen werden.
     
  • Die Jury besteht in paritätischer Besetzung aus je zwei Mitgliedern der Horst Bingel-Stiftung für Literatur e.V. und des ver.di-Landesbezirks Hessen. Ein fünftes Jurymitglied ist von diesem Gremium zu benennen. 
     
  • Der Horst Bingel-Preis für Literatur ist mit € 8.000,00 dotiert.

Horst Bingel-Preis für Literatur 2018

Ulrike Almut Sandig erhält den Horst Bingel-Preis für Literatur 2018

Ulrike Almut Sandig wird für ihr lyrisches Werk geehrt.

Aus der Begründung der Jury:
»Ulrike Almut Sandig wagt in ihren Gedichten viel, sie gewinnt alles: den Ausdruck eines lyrischen Ichs, das sich auf keine Identität mit sich selbst verlässt; den souveränen Bezug auf Menschheitsfragen, die unaufgelöst blieben; eine dichterische Stimme, die für sich allein spricht, doch in deren Individualität sich Schmerz- wie Glückszonen unserer Zivilisation spiegeln.
Aus den Texten spricht ein so gegenwärtiger wie zeitloser Glaube an lyrische Ausdruckskraft, die vor der Versprachlichung menschgemachten Grauens nicht zurückschreckt und dieses damit überwindet: mit dem Versprechen, das aus dem Im Anfang stehenden Wort erwächst.
Ulrike Almut Sandig verknüpft literarische Kunstfertigkeit mit immanenter Sprachkritik, dichterische Autonomie mit radikaler Gesellschaftskritik, unser Erstaunen über ihr geleistetes Werk mit dem Wunsch auf Weiterlesen.«

Ulrike Almut Sandig (Jg. 1979) legte ihr lyrisches Debüt mit dem Band Zunder vor (2005), es folgte Streumen (2007), ebenfalls erschienen in der Connewitzer Verlagsbuchhandlung, Leipzig. Vertonungen ihrer Gedichte, Grenzgänge in Hörspiel, Musik und Film entstehen in internationaler Kooperation mit Künstlern unterschiedlicher Disziplinen.
Seit den Erzählungen Flamingos (2010) wird Sandig von Schöffling & Co. vertreten. Ihr jüngster Gedichtband Ich bin ein Feld voller Raps verstecke die Rehe und leuchte wie dreizehn Ölgemälde übereinandergelegt erschien dort 2016.

 

Die Übergabe des Preises erfolgt am 21. Februar 2019 im Universitätsarchiv Frankfurt, Dantestrasse 9, 60325 Frankfurt am Main. Laudatorin ist die Germanistin Professor Dr. Heike Bartel.
Der Horst Bingel-Preis für Literatur ist mit 8.000 Euro dotiert.
Er wird gemeinsam von der Horst Bingel-Stiftung für Literatur e.V. und ver.di Hessen verliehen. Die Jury: Barbara Bingel, Wolfgang Schopf (Horst Bingel Stiftung für Literatur); Jürgen Bothner, Mara Pfeiffer (ver.di Hessen); Hans Sarkowicz (Hessischer Rundfunk, Gastjuror).
 

Horst Bingel-Stiftung für Literatur e.V. 
Barbara Bingel, 1. Vorsitzende
Wiesenau 10 
60323 Frankfurt am Main
Tel.:  069-728022   0162-9275966
e-mail: horstbingel-stiftung@t-online.de
www.horstbingel.de                                                                                                

 

ver.di Landesbezirk Hessen
Ute Fritzel, Pressestelle
Wilhelm-Leuschner-Straße 69 - 77
 60329 Frankfurt am Main
Tel.: 069-2569 1110  0170-8142532
e-mail: ute.fritzel@verdi
 www.hessen.verdi.de