Aktuelles

Neunte Hochstädter Lyriknacht

In Erinnerung an Horst Bingel

Freitag, 16. August 2019
Evangelische Kirche Hochstadt
19:00 Uhr

eine gemeinsame Veranstaltung der Horst Bingel Stiftung Bürgerstiftung für Literatur e.V. Maintal in Kooperation mit Hessisches Literaturforum im Mousonturm e.V.

Die Hochstädter Lyriknacht in Erinnerung an Horst Bingel gibt es seit 2010. Namhafte Lyriker, aber auch jugendliche Debütanten stellen ihre Gedichte vor. Die Lesungen werden von Musik begleitet, und in der Pause bleibt bei einem kleinen Imbiss ausreichend Zeit für Gespräche. Die Lyriknacht ist Teil des Kultursommers Main-Kinzig-Fulda. 

Der Lyriker und Erzähler Horst Bingel veranstaltete in den 60er und 70er Jahren mit dem »Frankfurter Forum für Literatur« Lesungen auf U-Bahn-Baustellen und in Straßenbahnen, schlug Gedichte an Litfasssäulen an, organisierte erstmals Treffen von Autoren aus West-, Ostund Südosteuropa, und gründete 1968 die internationale »Literarische Messe der Avantgarde« im Frankfurter Römer. Horst Bingel lebte in den 50ern in Hochstadt, wo sein Vater an der Volksschule lehrte. In Hochstadt begann Bingels schriftstellerische Laufbahn, indem er sein erstes Gedicht auf die Tapete an der Wand schrieb. 

Die Horst Bingel-Stiftung für Literatur e.V. fördert Literatur im Sinne ihres Namensgebers, der im April 2008 verstarb. Sie veranstaltet einzelne Projekte und vergibt im zweijährigen Abstand den Horst Bingel-Preis für Literatur. 2014 ging er an die Lyrikerin Nadja Küchenmeister, 2016 an Gila Lustiger für ihren Essay »Erschütterung: Über den Terror«. 2018 wurde er Ulrike Almut Sandig für ihr lyrisches Werk zuerkannt. 

Kontakt: horstbingel-stiftung@t-online.de

Es lesen: Andreas Altmann, Thomas Bachmann, Carolin Callies, Thomas Rosenlöcher, Ulrike Almut Sandig, und die Debütanten, Konstantin Petry, Lea Weiss
Moderation: Harry Oberländer
Musikalische Begleitung: Bernhardt Brand-Hofmeister (Orgel), Stephan Völker (Saxofon)

Anfahrt mit dem PKW: BAB 66, Ausfahrt Dörnigheim/Hochstadt, Ortszufahrt Maintal-Hochstadt, Navigationsadresse: 63477 Maintal, Hauptstr.4
Mit öffentlichem Nahverkehr: ab Frankfurt/Main U4 oder U7 bis Endstation Enkheim, dann Bus MKK25 nach Maintal-Hochstadt, Hauptstraße

Eintritt 5,– €, ermäßigt 3,– € 
an der Abendkasse ab 18:30 Uhr

Für Getränke, einen Imbiss und Zeit für Gespräche ist während der Pause im Kirchhof gesorgt.

Flyer hier zur Veranstaltung hier